Forum Rückenwind

für eine naturverträgliche Energiewende auch hier bei uns

Menu

Über uns | Kontaktformular |

Latest news

BKZ: "Unrealistisches Hoffen"

Heute hat die BKZ eine Pressemitteilung von Gegenwind unter dem Titel "Unrealistisches Hoffen" veröffentlicht. Kommentar lesen ...


|

BKZ: Kehrtwende von Nopper

Die BKZ hat einen Artikel mit dem Titel "Kehrtwende von Nopper" veröffentlicht. Darin begründet der Backnanger OB Nopper seine neue Haltung zum Windpark Zollstock/Springstein (WN-12). Weiterlesen ...


|

StZ: Liste möglicher Windräder verteidigt

Am Mittwoch tagte der Planungsausschuss der Region Stuttgart. Die FDP hatte die Streichung der Windparks WN-"5 und WN_26 aus der Liste der Vorranggebiete beantragt. Nur sehr wenige Abgeordnete stimmten diesem Antrag zu.
Siehe Artikel: Liste möglicher Windräder verteidigt

"Die Verbandsverwaltung riet dringend zur Ablehnung des FDP-Antrags. Trotz Unterstützung einzelner Christdemokraten wie Backnangs OB Frank Nopper konnten die Liberalen dann auch nur sechs Stimmen gegen den Beschlussantrag der Verwaltung aufbieten, dem mit großer Mehrheit stattgegeben wurde."


|

BKZ: Investor glaubt immer noch an Windpark

Am 7. März hat die BKZ einen Artikel zum Antrag der Genehmigung für ein erstes Windrad im Windpark Zollstock/Springstein veröffentlicht: Investor glaubt immer noch an Windpark


|

PM des Solarvereins Themenabend Energiewende

Im Mitteilungsblatt Althütte, aber auch in den anderen Mitteilungsblättern der umliegenden Orte ist eine Pressemitteilung des Solarvereins zum Themenabend Energiewende veröffentlicht. Weiterlesen ...


|

Suche



Anmeldung

Loginname:
Passwort:



Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Start

Willkommen beim Forum RückenWind!

Nachdem in den letzten Wochen immer wieder negative und verunsichernde Informationen zum geplanten Windpark Zollstock-Springstein durch die Presse gingen, haben wir ein Forum RückenWind ins Leben gerufen. Als Unterstützer in der Raumschaft möchten wir Flagge zeigen.

  • Wir sind der Überzeugung, dass es ökologisch verantwortbar ist das Projekt, trotz des Eingriffs in unseren Schwäbischen Wald, anzupacken.
  • Wir möchten die Ressourcen vor Ort nützen und einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
  • Die Wertschöpfung muss den Genossenschaften zugänglich sein.
  • Jeder will und braucht Strom, deshalb unterstützen wir den Bau der WEA's.
  • Wir gehen davon aus, dass die gesetzlichen Vorgaben in allen Belangen erfüllt werden, selbstverständlich auch in denen des Naturschutzes.

Wir möchten unsere grundsätzliche Befürwortung des Windparks zum Ausdruck bringen und wünschen uns weitere Unterstützer.

21. April 2015
Bäßler, Doris, Murrhardt; Frey, Rüdiger, Weissach im Tal; Kalweit, Hans-Ulrich, Weissach im Tal; Knaupp, Dorothee, Weissach im Tal; Müller-Zimmermann, Silke, Weissach im Tal; Muth, Reinhard, Althütte; Otterbach, Theo, Murrhardt;Teufel, Ingrid, Weissach im Tal.


Stand 2. Dezember 2016:

Trotz intensiver Beratung im Umweltausschuss und im Kreistag und für die öffentliche Hand kostenloser Durchführung der Umrüstung haben sich Kreistag und Kreisverwaltung nicht zu einer öffentlich wirksamen Unterstützung unserer Forderung entschließen können.